Undichtes Aquarium und wir mittendrin 9 Kommentare


Mehr über Coco? Klick aufs Foto!

Mehr über Coco? Klick aufs Foto!

Coco berichtet:

Bei uns war mal wieder so richtig was los. Ich bin ja froh, dass es bei uns nie langweilig wird, aber ich glaube für das Frauchen war es eine ganz schön stressige Situation. Um was es geht? Um unser großes Aquarium, das Laminat und unsere Küche. Doch der Reihe nach.

Wir haben im Wohnzimmer als Raumteiler ein großes Aquarium stehen. Knapp 600 Liter Salzwasser mit schönen bunten Korallen und Fischen. Wir liegen sehr gerne auf den warmen Lampen und schauen von oben in das Plätscherwasser. Außerdem haben wir einen Kratzturm direkt vor dem Aquarium und können die Insassen beobachten. Und bevor die Frage aufkommt: Nein, wir haben noch nie etwas daraus gefangen. Wir machen uns doch die Pfoten nicht salzig 😉

Doch dann kam ein Morgen, an dem unsere Pfoten salzig wurden …

 

Platsch, platsch, platsch …

Manchmal schlafen wir bei Frauchen, manchmal irgendwo anders. Wir haben 5 mögliche Schlafplätze – je nach Wetter und Stimmung. An besagtem Morgen haben wir auf dem Turm vor dem Aquarium geschlafen. Meistens gehen wir in den frühen Morgenstunden die Wohnung ab um zu schauen, ob alles gut ist und legen uns dann wieder hin. So war das auch an diesem Morgen – nur eine Sache war anders. Als Nanju von unserem Turm sprang und loslief hörte ich nur  „platsch, platsch, platsch“. Ich sprang zu ihm und stand mit den Füßen im Salzwasser. Das ganze Esszimmer war nass …

Ganz schnell liefen wir zum Herrchen und haben ihn mit allen Mitteln geweckt. Er hat auch irgendwie gleich gemerkt, dass wir keine Langeweile oder Hunger haben und ist uns direkt gefolgt. Sofort war bei uns so richtig was los. Das Frauchen kam auch angerannt, holte alle Handtücher und Bettwäsche, die es im Haushalt gibt und warf sie auf den Boden. Trotz allem Chaos hat Frauchen ein paar Fotos für euch gemacht. Bitte entschuldigt, dass diese aufgrund der Umstände keine gute Qualität haben 😉

undichtes-aquarium-2

Das Problem war relativ schnell erkannt. An der Silikonnaht einer Ecke kam ein kleines Rinnsal raus. Zum Glück relativ weit oben, sodass Herrchen Wasser ablassen konnte und das Rinnsal nicht weiter nachlief. Hätten wir die beiden nicht geweckt, wäre also noch viel mehr Wasser in die Wohnung gelaufen. Jetzt suchten Frauchen und Herrchen die weitere Wohnung ab. Das Wasser hatte es sich gnadenlos verbreitet … bis unter der Küchenzeile.

 

Neue Höhlen und Verstecke

Frauchen und Herrchen waren zwar nicht besonders gut gelaunt, aber sie bauten spannende Sachen. Das Sideboard wurde auf Klötze gestellt, sodass wir darunter durch laufen konnten. Die Küchenzeile war plötzlich auch unten offen und wir konnten uns ganz toll darunter verstecken. Ganz neue Wege und Höhlen haben wir entdeckt. Unser Kratzbaum lag plötzlich mit den Holzstühlen auf dem Balkon und wir konnten klettern und Verstecken spielen. Was ein toller Tag. Wir waren überglücklich.

Frauchen und Herrchen waren noch ein paar Tage schlecht drauf, sind aber mittlerweile wieder relativ entspannt. Es hätte noch schlimmer kommen können, sagen sie und haben uns ganz viel für unseren Weckeinsatz gelobt. Wir werden einen neuen Fussbodenbelag bekommen, weil unser Laminat hinüber ist. Unser geliebtes Aquarium ist momentan leer und wir haben ein kleines Ersatzbecken. Aber keine Sorge, das neue große Aquarium wird schon geplant.

Ein liebes Miau von Coco

 

Verbinde dich mit uns:

Katzenblog_Fan_werden Katzenblog_Gastkatze_werden Blog_abonnieren

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn gerne!

Schreib doch mal was!

9 Gedanken zu “Undichtes Aquarium und wir mittendrin

  • Birgit

    Hallo! Das war ja ein Schreck!!! Aber die Fellnasen waren auf Zack. Ich drücke die Daumen, damit alles wieder in Ordnung kommt.
    Viele Grüße!

    • Coco und Nanju Autor des Beitrags

      Vielen lieben Dank.
      Es liegen noch ein paar arbeitsreiche Wochen vor uns, bis alles wieder gemütlich ist.
      Aber wir hatten und haben liebe Helfer.
      Herzliche Grüße
      Iris

  • Egyptian Mau Blog

    Zum heiligen Salzstreuer, dass fanden Eure Dosenöffner sicher überhaupt nicht lustig.
    Gott sei Dank habt Ihr schlimmeres verhindert!

    Wir haben mal unsere Wasserschüssel umgeschmissen, seitdem gibt es keinen Holzboden mehr in der Küche …
    Aber wenn die halbe Wohnung nass ist, uch so ein Mist.
    Wir sind trotzdem gespannt auf das neue Aquarium, vielleicht ziehen ja auch weitere Fischis ein?

    Liebe Schnurrer
    Cleo, Manet & Matt

    • Coco und Nanju Autor des Beitrags

      Frauchen und Herrchen haben lange überlegt, aber ohne Aquarium zu sein geht gar nicht. Die beiden sind schon am Planen des neuen Aquariums. Dazu gehört natürlich auch, wo unsere Sitz- und Beobachtungsplätze sein werden 😉
      Es ist einfach toll, auf den warmen Lampen zu liegen.
      Neue Fische fänden wir toll. Aber nur zum Beobachten. Wir haben noch keinem Fisch etwas getan. Nur manchmal erschrecken wir sie gerne durch die Scheibe.
      Wir werden euch berichten, wenn das neue Aquarium aufgebaut wird. Jetzt ist erst mal der Boden dran …
      Viele Grüße,
      Coco und Nanju

  • Karl-Heinz Grube

    Weiß nicht was da zu sagen ist
    Als nur drei Worte, Mist, Mist Mist
    Ein Chaos, schlimmer als Zahnweh – Au
    Nur für die Katzis war’s eine Schau
    Weil Ihr belastbar, na so ziemlich nicht?
    Hat’s Euch volle Kante erwischt
    Doch mit Eurem jugendlichen Elan
    Geht Ihr’s – hoff‘ ich mutig an
    Was sagt die Versich’rung zu der Sache?
    Lässt sich denn da gar nix mache‘?
    Ich denk da sollt‘ man’s doch versuche?!
    Oder auf’m Konto Lebenserfahrung verbuche´?
    Wie ich Euch kenn‘ bleibt Ihr locker anscheins
    Schöne Grüße in die Runde – es grüßt der Karl-H1

    • Coco und Nanju Autor des Beitrags

      Lieber Karl-Heinz vielen Dank für das Gedicht 🙂
      Es war wirklich ein Riesen Schreck und Stress. Aber nun gehen wir alles an und hoffen, bald wieder eine gemütliche Wohnung zu haben.
      Liebe Grüße, Iris und die Fellnasen

  • Oliver

    Mein Aquarium ist auch schon mal ausgelaufen 😀
    Ich bin sonntags von einem komischen Wasser Geräusch geweckt worden und als ich zu mir kam, merkte ich, dass das Silikon die scheiben nicht mehr zusammen gehalten hat. Zum gkück konnte ich alle Bewohner retten ;D
    Mit freundlichen Grüßen