(un) giftige Pflanzen für Katzen 2 Kommentare


Mehr über Nanju? Klick aufs Foto!

Nanju berichtet:

Es gibt viele Infos über giftige Pflanzen für Katzen. Das ist auch sehr wichtig, damit man weiß, welche man nicht in der Wohnung und auf dem Balkon haben sollte. Viele sagen sogar, dass man entweder Katzen oder Pflanzen haben kann. Das finden wir aber sehr, sehr schade. Denn zum einen schnuppere und knabbere ich gerne an ungiftigen Pflanzen und zum anderen sind Pflanzen gut für das Raumklima und auch für die gute Laune bei Frauchen. Außerdem ziehen Pflanzen Insekten an – und die beobachten wir so gerne.

Wir haben daher für euch recherchiert, welche Pflanzen ihr ohne Bedenken trotz Katze haben könnt und stellen euch vor, welche Pflanzen auf unseren Balkon kommen.

 

Frühling – Lust auf Pflanzen und bunte Farben

Geht es euch auch so: Der Frühling ist da und ihr bekommt Lust, euch neue Pflanzen mit schönen frischen Farben in die Wohnung oder auf den Balkon zu stellen? Zumindest ist das bei Frauchen und Herrchen so. Kaum sind die Temperaturen über 10 Grad und die Sonne öfter zu sehen, machen sie den Balkon zurecht. Das sieht dann so aus, dass erst mal aufgeräumt und alles sauber gemacht wird. „Den Winter weg machen“ sagt das Frauchen 😉

Dann fangen die beiden an zu planen, welche Pflanzen in welche Kübel und Kästen gesetzt werden. Das Frauchen sitzt dann immer mit der Liste giftiger Pflanzen da und entscheidet, ob die Pfanz-Ideen umgesetzt werden können oder nicht. Danach fahren die beiden zu verschiedenen Garten- und Baumärkten und kommen mit viel Zeugs zurück. Erde, neue Kübel, Kräuter, Pflanzen, Samen und Deko-Kram. Das ist dann immer sehr spannend für uns. Besonders toll finden wir es, wenn wir gemeinsam mit Frauchen und Herrchen auf dem Balkon sind und die neuen Sachen eingepflanzt werden. Diesmal machen wir das am Osterwochenende, sofern das Wetter mitspielt.

giftige_Pflanzen_fuer_Katze_3

Nicht giftig: Stiefmütterchen und Margerite

 

Welche Pflanzen sind nicht giftig für Katzen

Jetzt wollt ihr sicher gerne wissen, welche Pflanzen in diesem Jahr auf unseren Balkon kommen. Dann spannen wir euch mal nicht länger auf die Folter. Wir werden Freude an folgenden un-giftigen Pflanzen haben:

  • Katzenminze
  • Kapuzinerkresse
  • Gänseblümchen
  • Geranien
  • schwarzäugige Susanne
  • Sonnenblumen
  • Lavendel
  • Stiefmütterchen
  • Echte Kamille
  • Basilikum

un-giftige-pflanzen-fuer-katzen-1

Die Kapuzinerkresse können sogar Menschen essen. Das Frauchen macht die Blüten in den Salat. Das sieht schön bunt aus und ist super vitaminreich.

 

Hier noch ein paar weitere Pflanzen, die für Katzen nicht giftig sind:

  • Rosen (aber Vorsicht wegen den Dornen)
  • Himbeere
  • Johanniskraut
  • Sandorn
  • Gartenkerbel
  • Margerite
  • Rote und schwarze Johannisbeere
  • Brombeere
  • Vogelwicke
  • Nelken
  • Petunie
  • Großes Löwenmaul
  • Dahlie
  • Kokospalme
  • Hibiskus
  • Melisse
(Quelle: Zeitschrift CATStoday – Frühlingsausgabe 1/2016)

 

Liste: giftige Pflanzen für Katzen

Für alle, die nochmal nachschauen möchten, ob sie giftige Pflanzen in ihrer Wohnung haben empfehlen wir diese >Liste giftiger Pflanzen.


 

Katzen_beobachten_InsektenWir hoffen , ihr habt einen tollen Start in den Frühling und einen wunderbaren Sommer mit vielen schönen, ungiftigen Pflanzen und spannenden Insekten.

Welche Pflanzen habt ihr so auf dem Balkon?

Ein frühlingshaftes Miau von Coco und Nanju

 

Verbinde dich mit uns:

Katzenblog_Fan_werden  Katzenblog_Gastkatze_werdenBlog_abonnieren

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn gerne!

Schreib doch mal was!

2 Gedanken zu “(un) giftige Pflanzen für Katzen