Futterspender, Snackball oder was? 4 Kommentare


Mehr über Coco? Klick aufs Foto!

Mehr über Coco? Klick aufs Foto!

Coco berichtet:

Wer uns schon länger kennt weiß, dass wir für unsere Leckerli arbeiten dürfen. Na gut, bei Nanju reicht es manchmal, dass er lieb schaut – aber normalerweise haben wir Fummelbretter, Snack-Bälle oder lernen Tricks, um mit Leckerli belohnt zu werden. So wird es uns auch nie langweilig.

Das Frauchen bastelt uns immer wieder neue Sachen oder kauft uns etwas Spannendes. Heute stellen wir euch den Pipolini vor, den das Frauchen auf der Heimtiermesse INTERZOO kennengelernt und gekauft hat. Nur was ist der Pipolino eigentlich? Futterspender? Snackball? Home-Trainer? Wir sagen euch, wie wir ihn nutzen!

 

Futterspender und Home Trainer?

Der Pipolino ist im Prinzip sowas wie ein Snackball in Hantelform.  Auf der INTERZOO wurde dem Frauchen erklärt, dass der Pipolino kein Spielzeug sondern ein Futterspender und Home Trainer ist. Er soll eingesetzt werden bei Katzen, die schlingen oder Übergewicht haben, da die Katze für ihr Futter arbeitet und sich bewegt. Der Pipolino ist aus schadstoffgeprüftem Plastik gefertigt und besteht aus zwei ineinander geschobenen Rohren mit Löchern. Die Rohre kann man gegeneinander drehen und dadurch die Anzahl der Löcher und deren Größe einstellen. Am besten, ihr schaut das Video, um es euch vorstellen zu können 😉 ist irgendwie schwer zu erklären.

Da er mit Gummiringen bespannt ist, ist es super leise, wenn der Pipolino durch die Wohnung gerollt wird. Er kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Also auch gut und unkompliziert für die Katzenbesitzer.

Da wir kein Trockenfutter als Hauptnahrung bekommen, wir der Pipolino bei uns natürlich nicht als Futterspender genutzt. Aber das Frauchen hatte trotzdem erkannt, dass er uns gefallen wird.

 

Futterspender Pipolino als rollendes Fummelbrett

Wir nutzen den Pipolino ab und zu als rollendes Fummelbrett für Leckerli. Damit wir immer neue Herausforderungen haben, bekommen wir jeden Tag irgendwelche anderen Futterspiele. Der Pipolino wird uns als eines von vielen angeboten. Nanju liebt ihn besonders und kommt sehr gut damit zurecht. Normalerweise mache ich die Hauptarbeit bei unseren Futterspielen. Daher finde ich es toll, dass auch Nanju mal die Nase vorn hat.

Den Futterspender Pipolino könnt ihr z.B. bei >Amazon bestellen. Wir haben die Größe 22 x 17 x 17 cm. Es gibt ihn auch kleiner und größer. Am besten ihr entscheidet selbst, welche Größe für eure Katze am besten wäre.

 

Wir und der Pipolino in Aktion

Wir hoffen, dass wir euch mit dem Pipolino etwas Neues vorstellen konnten. Das Frauchen hatte ihn bisher nicht gekannt und wir finden es toll, mal mit einem Snackball zu spielen, der gar nicht rund ist.

Ein liebes Miau von Coco

 

Verbinde dich mit uns:

Katzenblog_Fan_werden Katzenblog_Gastkatze_werden Blog_abonnieren

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn gerne!

Schreib doch mal was!

4 Gedanken zu “Futterspender, Snackball oder was?

  • The Swiss Cats

    Claire hatte ein Pippolino vor 7 oder 8 Jahren, aber als The Swiss Cats seit 6 Jahren kein Trockenfutter mehr essen, hat sie es einem Tierheim gegeben. Eine Hälfte unserer Engel war interessiert, die andere gar nicht. Schnurren

    • Coco und Nanju Autor des Beitrags

      Bei uns ist es ja auch so, dass Nanju mehr darauf abfährt als Coco.
      Wir nutzen den Pipolino auch nicht zum Füttern, sondern für Leckerli.
      Ganz gut, dass Nanju mal die Nase vorn hat. Das tut seinem Selbstbewusstsein gut 🙂

  • Schnurrwelt

    Wie schon auf FB geschrieben, sind wir momentan stark am Überlegen, ob wir uns dieses Spielzeug kaufen.
    Kimbi liebt ja Snackbälle über Alles. Nur sind wir uns momentan noch nicht ganz so schlüssig darüber, ob sie diese auch in einer anderen Form (also nicht rund) annehmen wird. *grübel*
    LG Nadine

    • Coco und Nanju Autor des Beitrags

      Ich würde ja sagen, leiht ihn euch mal von uns aus 😉 Aber dafür wohnen wir zu weit weg …
      Nanju liebt ihn total, Coco ist nicht so wild drauf.
      Wir können euch also die Entscheidung nicht abnehmen …
      Ich finde, es ist mal was anderes und dadurch fördert es Geschicklichkeit und Intelligenz.
      Viele Grüße