Gastkatze Mister Harley 6 Kommentare


In der Rubrik “Gastkatze” könnt ihr eure Fellnasen vorstellen. Heute erzählt euch Yvonne ihre kleine Geschichte, wie sie durch Zufall zu ihrer ersten Katze kam. Mister Harley heißt sie und so viel sei verraten: bei einer Katze ist es nicht geblieben 😉

Viel Spaß beim Lesen!


Es war der 4 Oktober 2014 als wir gerade zu einer Geburtstagsfeier aufbrechen wollten, doch eine kleine Katze saß unter unserem Auto und maunzte ganz kläglich. Als ich sie unter dem Wagen hervorzog, sah ich Verletzungen an der Nasse und sie war total durchnässt. Ich schätze sie auf etwa 4 Monate.

Entweder war sie in einen angrenzenden Bach gefallen oder wurde rein geworfen. Ich wickelte sie in ein trockenes Handtuch ein und rief im Tierheim an. Ich selbst hatte drei Hunde, die immer total aggressiv auf Katzen reagierten, also konnte ich sie nicht vorübergehend bei mir aufnehmen. Am Telefon erklärte mir die Dame vom Tierheim, dass eigentlich schon geschlossen sei. Nur auf mein eindringliches Bitten hin wollte sie die Katze noch annehmen. Also fuhr ich mit dem kleinen zitternden Kätzchen zum Tierheim. Ich klingelte mehrfach, doch man ließ mich eiskalt vor verschlossenen Türen stehen … Was zur Hölle soll das? Dachte ich mir und packte das Tier wieder ins Auto.

Zuhause angekommen lief mir mein Untermieter über den Weg, der selbst eine Katzendame hatte. Also ich drückte ihm die Mieze in die Hand und bat ihn bis Montag darauf aufzupassen. Natürlich ging mir die ganze Sache nicht mehr aus dem Kopf …

Meinem Untermieter war das mit der zweiten Katze relativ schnell zu viel, also nahm ich sie doch mit zu mir, aber nur für eine Nacht und nur in das eine Zimmer meiner Tochter. Gleich Montag sollte er ins Tierheim …

Wir fuhren dann Montags auch ins Tierheim, aber nur um zu prüfen ob er vermisst wurde und ob er einen Chip trägt. 😉
Er wurde weder vermisst noch trug er einen Chip. Da wir uns alle in ihn verliebt hatten, nahmen wir ihn wieder mit nach Hause und wollten versuchen, ob das mit ihm und den Hunden funktionieren würde.

Mister_Harley_mit_Katzen

Mister Harley und seine Kumpels

Ich kaufte sofort die Erstausstattung, mit allem was eine Katze so braucht.

Wir hatten noch nicht richtig ausgeladen, als es an der Tür klingelte und eine, Frau mit einem Kind nach einer vermissten Katze suchte. Am liebsten hätte ich ihr die Türe vor der Nase zugeknallt, aber da ich selbst weiß wie es ist wenn man ein Tier vermisst … und da war auch noch das Kind … also ich bat sie herein und brachte sie zu Mister Harley (so hieß er inzwischen).

Meine große Tochter wollte ihn grad im Schrank verstecken und meine kleine weinte als wir ins Zimmer kamen. Die Dame sah ihn, erkannte ihn und rief seinen Namen  “ Sinnlos„, (das hatte ich verstanden, aber sie sagte wohl „Findus„). Ich dachte nur, welcher Mensch nennt seine Katze “ Sinnlos „?
Na toll, es war also ihre Katze und sie wollte ihn jetzt wieder mitnehmen :,-(  aber weit gefehlt: sie erklärte ihrem Kind, wie gut es die Mietze doch bei uns hätte, dürfte auf dem Bett schlafen, hätte doch jetzt so einen schönen neuen Namen und außerdem hätte ihr Mann eine Katzenallergie und sie hätten sich jetzt doch schon einen Hasen gekauft, der im Auto warten würde.

Beim relativ schnellen Abschiedsgespräch stellte sich noch heraus, das Mister Harley nur in der Waschküche leben durfte und geimpft war er auch nicht.
Die Dame wollte mir später noch eine Wurmkur vorbei bringen und Mister Harley ab und zu besuchen, doch zum Glück habe ich diese Frau nie wieder gesehen. Was gibt es nur für Menschen???

Mister_Harley_Hund

Mister Harley mit Hundekumpel

Mister Harley lebt mit nun mit drei weiteren Samtpfoten hier bei uns…. und mit den Hunden hat alles wunderbar geklappt.

 

Vielen Dank an Yvonne für diese rührende Geschichte!

Du möchtest deine Fellnase auch hier als Gastkatze vorstellen? Sehr gerne!

Bewirb dich hier: Katzenblog_Gastkatze_werden

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn gerne!

Schreib doch mal was!

6 Gedanken zu “Gastkatze Mister Harley