Gastkatze Elvis 6 Kommentare


In der Rubrik “Gastkatze” könnt ihr eure Fellnasen vorstellen. Heute stellt sich Elvis vor. Er hat eine große Karriere hinter sich:

Von der Tierheimkatze zum Katzenblog-Mitarbeiter

Viel Spaß beim Lesen!


Hallo, ich bin Elvis aus München. Ich bin heute Gastkatze bei Coco und Nanju. Mir ist das ja eigentlich völlig egal, aber ich wollte meiner Dosenöffnerin einen Gefallen tun. Die freut sich ein Loch in den Bauch  darüber, dass ich mich heute hier vorstelle. Sie liest den Blog von Coco und Nanju nämlich ausgesprochen gern.

Am 20. Februar 2011 haben mich meine Dosenöffnerin Bärbel und ihr Mann Frank aus dem Tierheim in München abgeholt. Komisch – meine Dosie vergisst manchmal sogar ihren eigenen Geburtstag, aber dieses Datum kann sie sich merken. Die beiden waren unglaublich aufgeregt. Und ich erst! In der ersten Nacht im neuen Zuhause habe ich gleich einen Blumentopf heruntergeschmissen. Dabei bin ich eigentlich eine sehr geschickte Katze und werfe ausgesprochen selten etwas um.

Die erste Zeit war ich sehr ängstlich und habe mich am liebsten versteckt. Meine Menschen hätten gerne gewusst, was ich vorher erlebt habe, aber ich kann es ihnen nicht erzählen. Weil ich eine Fundkatze bin, weiß niemand etwas über meine Vergangenheit. Meine Dosie sagt immer, sie hätte zu gern ein Foto von mir als Kitten, weil ich dann wahnsinnig süß ausgesehen haben muss. Inzwischen bin ich ungefähr zehn Jahre alt und ich finde, dass ich immer noch ein ansehnlicher Kater bin.  Man muss aber auch etwas für sein Aussehen tun: Fellpflege und ein ausgiebiger Schönheitsschlaf sind wichtig. Von gesunder Ernährung halte ich nicht so viel, aber frisches Huhn oder Pute esse ich hin und wieder ganz gern.

Gastkatze-Elvis-stellt-sich-vor

Fellpflege und Schönheitsschlaf

 

Meine Dosie und ich

Wenn ich etwas von meiner Dosie will, habe ich verschiedene Psycho-Tricks auf Lager. Auf den Schreibtisch setzen und anstarren funktioniert zum Beispiel sehr gut. Das hält sie nicht lange aus. Mit leicht ausgefahrenen Krallen an der Kleidung zupfen wirkt auch immer. Überhaupt finde ich kleine Löcher in Menschenkleidung ganz schick!

Damit jetzt kein falscher Eindruck entsteht: Ich mag meine Dosie. Am liebsten halte ich mich im gleichen Zimmer auf wie sie. Abends gehe ich zusammen mit ihr ins Bett. Manchmal steckt sie mich allerdings in meine Box und fährt mit mir zur Katzenquälerin Tierärztin. Das kann ich überhaupt nicht leiden! Die fasst mich überall an und hat mich sogar schon gepiekst! Außer dem bringt sie meine Dosie immer auf dumme Ideen. Dann muss ich wieder Tabletten oder ekelhafte Kräuterpaste schlucken. Pfui Teufel!

Da arbeite ich doch lieber als Testkatze bei Lieblingskatze mit. Das ist der Blog meiner Dosie. Ich darf immer neue Spielsachen oder Futter ausprobieren. Das Beste dabei ist, dass die Sachen in Kartons an geliefert werden!

Liebe Grüße

Euer Elvis

Vielen Dank an Elvis für diesen amüsanten Artikel mit Einblick in das Leben von ihm und seiner Dosie!

Du möchtest deine Fellnase auch hier als Gastkatze vorstellen? Sehr gerne!

Bewirb dich hier: Katzenblog_Gastkatze_werden

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn gerne!

Schreib doch mal was!

6 Gedanken zu “Gastkatze Elvis